Bekanntmachungen: Verwaltungsgemeinschaft Kötz

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen in der
Verwaltungsgemeinschaft Kötz
Herzlich willkommen in der
Verwaltungsgemeinschaft Kötz
Herzlich willkommen in der
Verwaltungsgemeinschaft Kötz
Bekanntmachungen

Hauptbereich

Meldung von Ratten, Vermeidung von Rattenbefall

Autor: Frau Mugler
Artikel vom 23.10.2019

Meldung von Ratten, Vermeidung von Rattenbefall

Ein Rattenbefall ist ein ernst zu nehmendes Thema. Die Risiken, die damit verbunden sind, sind vielen nicht bewusst. Ratten in der Kanalisation sind allseits bekannt. Immer häufiger treffen wir diese Tiere jedoch auch auf den eigenen oder auf angrenzenden Grundstücken an. Als Bürger / Bürgerin können Sie dazu beitragen, die Population von Ratten zu verringern. Bitte zeigen Sie der Gemeindeverwaltung (Telefonnummer: 082212070-16 oder per E-Mail) umgehend an, wenn Sie Ratten im oberirdischen Bereich sehen oder einen Befall auf Ihrem Grundstück festgestellt haben. So ermöglichen Sie einen Überblick über das Rattenaufkommen im Gemeindegebiet. Die Gemeindeverwaltung kann anschließend prüfen, ob weitergehende Maßnahmen zu veranlassen sind. Grundsätzlich ist jeder Grundstückseigentümer verpflichtet, sein Grundstück eigenständig ggf. durch Hinzuziehung einer Fachfirma von Schädlingen wie Ratten frei zu halten. Um einen Rattenbefall vorzubeugen sollten folgende Punkte unbedingt beachtet werden:

•Abfälle sollten nur in verschlossene Behältern wie z.B. Mülltonnen entsorgt werden,

•Küchenabfälle sollten über eine Biotonne entsorgt werden,

•es sollten nur pflanzliche und unzubereitete Nahrungsmittel kompostiert werden,

•Speisereste dürfen nicht über die Kanalisation entsorgt werden (z.B.: über die Toilette oder das Abwaschwasser).

•Auf Grundstücken, auf denen Hühner, Gänse, Kanin-chen etc. gehalten werden, sollten Futterreste weggeräumt werden um den Ratten keine Nahrung zu bieten