Seite drucken
Verwaltungsgemeinschaft Kötz (Druckversion)

Herbstlaub-Reinigung der Gehwege und Gehbahnen durch die Eigentümer

Autor: Frau Mugler
Artikel vom 23.10.2019

Herbstlaub-Reinigung der Gehwege und Gehbahnen durch die Eigentümer

Mit dem Herbst beginnt wie jedes Jahr auch der Laubfall bei Bäumen. Eigentümer von bebauten und unbebauten Grundstücken sind nach der Reinigungs- und Sicherungsverordnung verpflichtet, innerhalb geschlossener Ortschaften die an ihr Grundstück angrenzenden Straßen, Gehwege, Abflussrinnen & Gitterroste der Straßensinkkästen zu reinigen. Hierzu gehört u.a. das Entfernen von Laub, Schmutz & Unkraut. Gerade im Herbst kann deshalb ein häufiges Kehren erforderlich sein. Denn Laub kann bereits im trockenen Zustand (bei bestimmten Baumarten) oder spätestens bei Nässe so glatt und gefährlich sein wie Eis oder Schnee. Im Herbst sind die Reinigungsarbeiten bei Laubfall, soweit durch das Laub, insbesondere bei feuchter Witterung die Situation als verkehrsgefährdend einzustufen ist, bei Bedarf, regelmäßig aber einmal in der Woche, jeweils am Samstag durchzuführen. Es wird als selbstverständlich erachtet, dass Kehricht etc. nicht in den Straßeneinlaufschächten entsorgt wird, da dadurch nicht nur das Kanalsystem versandet wird, sondern auch das Wasser bei starken Regengüssen nicht mehr ungehindert abfließen kann. Wird dieser Reinigungspflicht nicht nachgekommen, kann ein Bußgeld bis zu 500 € festgesetzt werden. Fällt auf den Reinigungstag ein Feiertag, so sind die genannten Arbeiten am vorausgehenden Werktag durchzuführen.

http://www.vg-koetz.de/index.php?id=29